Kiefergelenksdiagnostik

Manche Patienten klagen über Beschwerden wie Kaugeräusche im Kiefergelenk, Schmerzen in Gesicht, Kopf oder Schulter-Nackenbereich, fehlende Passung der Zähne aufeinander, eingeschränkte Kieferöffnung oder Ohrenschmerzen.
Eine Ursache hierfür kann eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) sein, die als Oberbegriff für verschiedene Fehlregulationen der Muskel- oder Kiefergelenkfunktion steht.

Zur genauen Diagnostik stehen mir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: eine ausführliche Befragung des Patienten, die eingehende manuelle Untersuchung von Kieferöffnung, Kaumuskulatur und Gelenken, sowie eine computergestützte Vermessung des Kiefergelenks (DIR-Diagnostik).

Die Behandlung der CMD erfordert eine intensive Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und spezialisiertem Orthopäden/Physiotherapeuten und gegebenenfalls HNO-Arzt bzw. Augenarzt. Die CMD-Behandlung ist ein Schwerpunkt unserer Praxistätigkeit.