Prophylaxe

Fissurenversiegelung

Als Fissur bezeichnet man die Täler im Kauflächenrelief der Seitenzähne.
Sie können durch Bakterien besiedelt werden. Da Fissuren manchmal sehr tief und schmal sind, ist eine effektive Reinigung kaum möglich.

Die Bakterien können den Zahnschmelz angreifen und zerstören.
Diese Fissurenkaries zu erkennen ist schwierig, da sie häufig von außen
nicht sichtbar ist.

Deshalb kann der Zahnarzt bei kariesgefährdeten Personen - vor allem bei Kindern kurz nach dem Zahndurchbruch - die noch kariesfreien Fissuren mit einem dünnflüssigen Kunststoff versiegeln.